Tellco Logo
Tellco header image

Langfristig konzipiert, dynamisch umgesetzt

Die Tellco Pensinvest ist eine teilautonome Sammelstiftung. Die Risiken für Invaliditätsleistungen und Todesfälle sind bei einer Versicherungsgesellschaft rückversichert. Die Vorsorgewerke funktionieren wie eigenständige Pensionskassen. Sie wählen die Anlagestrategie sowie gegebenenfalls den Vermögensverwalter. Je nach gewählter Anlagestrategie wird eine Zielschwankungsreserve festgelegt, die innert nützlicher Frist aufgebaut werden muss. Tellco erstellt einen Jahresabschluss für jedes Vorsorgewerk mit Bilanz und Betriebsrechnung und dem individuell errechneten Deckungsgrad.

Eine Unterdeckung des Vorsorgewerks ist grundsätzlich möglich. Unterschreitet diese jedoch die Schwelle von 90 Prozent, werden umgehend Sanierungsmassnahmen eingeleitet. Dies gilt auch für den Fall, dass die Zielschwankungsreserve nicht innert nützlicher Frist aufgebaut werden kann.

Verzinsung

Sind die Zielschwankungsreserven zu 75 Prozent aufgebaut, entscheidet die Vorsorgekommission über die Verzinsung der Altersguthaben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bis zum Erreichen der gesamten Schwankungsreserven 50 Prozent des Überschusses in diese auszuschütten sind. Liegt der Bestand der Zielschwankungsreserven unter 75 Prozent, werden die Altersguthaben zum vom Bundesrat festgelegten Mindestzinssatz verzinst.

Liegt der Deckungsgrad unter 90 Prozent, werden dem Vorsorgewerk vom Stiftungsrat umgehend Sanierungsmassnahmen auferlegt. Diese beinhalten insbesondere eine Minder- oder Nullverzinsung, das Erheben von Sanierungsbeiträgen beim Arbeitgeber und bei den Arbeitnehmern sowie die Senkung des Umwandlungssatzes.

Vertragsauflösung

Wird ein Anschlussvertrag aufgelöst und der Deckungsgrad des Vorsorgewerks liegt unter 100 Prozent, so wird die Austrittsleistung im Umfang der Unterdeckung reduziert (im Anrechnungsprinzip). Dabei dürfen die obligatorischen Altersguthaben nicht geschmälert werden. Vorhandene Wertschwankungsreserven oder freie Mittel des Vorsorgewerks werden zur Reduktion oder Eliminierung des Fehlbetrags herangezogen. Liegt der Deckungsgrad bei 100 Prozent oder mehr, werden sämtliche Mittel an die neue Vorsorgeeinrichtung überwiesen.

Anlagen

Die Vorsorgewerke verwalten ihre Vorsorge- und gegebenenfalls auch ihre Rentendeckungskapitalien selbst, indem sie in bewährte, vordefinierte Anlagestrategien der Tellco Vorsorge AG, in Misch- und Einzelfonds von Drittanbietern sowie in Exchange Traded Funds (ETF) investieren. Ab einem Anlagekapital von 20 Millionen Franken ist das Vorsorgewerk frei, Direktanlagen zu tätigen. Zudem sind die Vorsorgewerke grundsätzlich frei in der Wahl von Vermögensverwalter, Berater und Depotstelle.

Individuelle Beratung: Jetzt anrufen

+41 58 442 61 00
ContactImage

Tellco Vorsorge AG, Bahnhofstrasse 4
Postfach 713, CH-6431 Schwyz
t +41 58 442 12 91, info@tellco.ch
Xing LinkedIn
Ansicht: Mobile / Desktop
© 2015 Tellco Vorsorge AG