Tellco Logo
Wie sichert die Pensionskasse Ihre Liebsten ab?

Wie sichert die Pensionskasse Ihre Liebsten ab?

07.01.2020 |
 

Als erwerbstätige/-r Angestellte/-r bezahlen Sie über viele Jahre jeden Monat Beiträge an die Pensionskasse. Für Ihre Rente nach der Pensionierung, aber auch als Absicherung für den Fall, dass Ihnen etwas passiert. Doch kennen Sie die Leistungen, die Sie und Ihre Angehörigen von der Pensionskasse erwarten dürfen? Und haben Sie alle Massnahmen getroffen, die für Sie wichtig sind?


Die Pensionskasse, die zweite Säule im schweizerischen Sozialversicherungssystem, ist Ihre berufliche Vorsorge und dient damit der Sicherung Ihres Lebensstandards nach Ihrer Pensionierung. Ihre Pensionskasse bietet Ihnen daneben aber auch eine wichtige Absicherung für den Fall, dass Sie ganz oder teilweise erwerbsunfähig werden, oder unterstützt Ihre Angehörigen, falls Sie sterben. Versichert sind alle Angestellten ab 18 Jahren, die den Mindestlohn für den Eintritt in die Pensionskasse übertreffen. In der Tellco pkPRO beträgt der Mindestlohn CHF 21’330. Im Vorsorgeplan kann eine andere Regelung getroffen werden.
 

Absicherung im Todesfall

Ehegattenrente oder Todesfallkapital
Falls Sie sterben, erbringt die Pensionskasse an Ihrer/-n Ehepartner/-in und Ihren Kindern eine Leistung. Dies ist je nach Pensionskassenreglement eine Kapitalleistung (Todesfallkapital) oder eine Rentenleistung (Ehegattenrente oder Waisenrente). Sterben Sie vor der Pensionierung an den Folgen eines Unfalls, so erbringt die Pensionskasse eine Teilleistung, da in diesem Fall die Unfallversicherung für die Hinterbliebenen Leistungen erbringt.

Todesfallkapital oder Rente für Konkubinatspartner/-in vor der Pensionierung
Wenn Sie nicht verheiratet sind und mit Ihrem/Ihrer Partner/-in im Konkubinat leben, das heisst seit mehr als fünf Jahren ununterbrochen im gleichen Haushalt, oder wenn ihr/-e Partner/-in für ein gemeinsames Kind aufkommen muss, dann hat Ihr/-e Konkubinatspartner/-in beim Tod infolge Krankheit vor der Pensionierung dieselben Rechte wie ein/-e Ehepartner/-in.

Waisenrente
Wenn Sie Kinder haben, dann unterstützt sie die Pensionskasse mit einer Waisenrente. Die Kinder haben Unterstützungsanspruch, bis sie 18 Jahre alt sind. Falls sie über 18 Jahre alt und noch in Ausbildung sind, dann kann sich der Anspruch auf eine Rente verlängern bis maximal zu ihrem 25. Altersjahr.

Absicherung bei Erwerbsunfähigkeit

Invalidenrente
Wenn Sie ganz oder teilweise erwerbsunfähig werden aufgrund von Krankheit oder Unfall, dann bezahlt Ihnen die Pensionskasse eine Invalidenrente. Wenn Sie Kinder haben, die noch nicht volljährig oder in Erstausbildung und unter 25 Jahre alt sind, dann erhalten Sie für diese eine Invalidenkinderrente von Ihrer Pensionskasse. Die Beiträge an die Pensionskasse, die Sie und Ihr Arbeitgeber monatlich leisten, müssen Sie bei Invalidität nach einer Wartefrist nicht mehr bezahlen.

 

TELLCO-TIPPS

  • Prüfen Sie Ihren Vorsorgeausweis. Dort erfahren Sie im Detail, wie Ihre persön­lichen Rentenleistungen aussehen. Unsere Tellco pkPRO-Kunden finden hier ein Lesebei­spiel mit zusätzlichen Informationen zu den Angaben auf dem jährlich ausgestellten Vorsorgeausweis
  • Informieren Sie sich über Ihre Risiko­leistungen nach einem WEF-Bezug. Wenn Sie zur Finanzierung von Wohn­eigen­tum Geld aus der zweiten Säule ein­ge­setzt haben, dann können sich Ihre Risi­ko­leistungen ver­ringern. Sollten Sie dann gewisse Risiken individuell ab­sichern? Informieren Sie sich rechtzeitig.
  • Melden Sie Ihre/-n Konkubinatspartner/-in bei der Pensionskasse. Damit Ihr/-e Kon­kubinatspartner/-in die gleichen Rechte wie ein/-e Ehepartner/-in hat, braucht es bei den meisten anderen Pensionskassen eine vorgängige Meldung. Bei der Tellco pkPRO ist das einfacher. Sollte es zu einem Anspruch kommen, können Sie diesen hier ganz einfach anmelden.


×
© Tellco AG
Tellco AG, Bahnhofstrasse 4
Postfach 713, CH-6431 Schwyz
t +41 58 442 12 91, info@tellco.ch
LinkedIn
Ansicht: Mobile / Desktop
© Tellco AG