Tellco Logo
Tellco header image

Die Lehre bei der Tellco

Die Berufslehre hat in der Schweiz Tradition und ist die am häufigsten gewählte Erstausbildung. Und dies mit gutem Grund: Das duale Bildungssystem ist eine Erfolgsgeschichte und wird von Lernenden wie von Lehrbetrieben gleichermassen geschätzt.

Unsere Lernenden können den Praxisalltag erleben und mitgestalten

Wer eine kaufmännische Lehre bei der Tellco absolviert, arbeitet während seiner dreijährigen Lehrzeit in bis zu sechs verschiedenen Abteilungen, u. a.: Leistungsdienst, Vertragsverwaltung, Finanzbuchhaltung, Human Resources/Office-Management, Vertriebssupport und Anlagen. Die Ausbildungsverantwortliche nimmt auf die Wünsche der Lernenden nach Möglichkeit Rücksicht. In den Abteilungen haben die Lernenden Praxisbildner, die sie in der täglichen Arbeit begleiten und auch die Arbeits- und Lernsituationen durchführen, die so genannten ALS. Die Ergebnisse fliessen dann in das Qualifikationsverfahren (QV) ein (früher Lernabschlussprüfung LAP).

Vielfältige Karrieremöglichkeiten

In der heutigen Geschäftswelt sind gute Mitarbeitende nicht mehr nur Anweisungsempfänger, die nach Schema ausführen. Darum braucht es gut und breit ausgebildete Berufsleute. Denn das Mitdenken, das von ihnen erwartet wird, setzt Wissen voraus. Während der Lehrzeit können sich die Lernenden ein enormes praktisches und theoretisches Wissen aufbauen und legen damit einen soliden Grundstein für ein breites Feld an Möglichkeiten.

Und das sagen Lernende zur Lehre bei der Tellco.

© Tellco AG
Tellco AG, Bahnhofstrasse 4
Postfach 713, CH-6431 Schwyz
t +41 58 442 12 91, info@tellco.ch
LinkedIn
Ansicht: Mobile / Desktop
© Tellco AG